Wilde Lande
  Startseite
    Entwicklung
    Spielberichte
    Theorie
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  FAQ
  Forum
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   BARBAREN!
   Aller Tage Abend
   GroFaFo
   The Forge
   RPG-Radio
   Sphärenmeisters Spiele
   Meine Süße
   1of3's
   Story Entertainment
   PARADOXes geVASH
   Mausdompteur
   Threefold Gaming Exercises
   ARS-Küche
   JensBlog
   Edieh Blog
   Greifenklaue

http://myblog.de/wildelande

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die verrückten Clausthaler testen jeden Scheiß!

Ich schlage hiermit Purzel, Dom und ihre Mitspieler für das Rollenspiel-Verdienstkreuz vor. Warum? Darum!y

Schade, BARBAREN! hat nur 3 von 4 Sternen bekommen, aber mehr hätte ich nach dem Spielverlauf auch nicht gegeben. Zu meiner Verteidigung sei angemerkt, dass sie nach einer englischsprachigen, veralteten Regelzusammenfassung ohne jegliche Spieltipps gespielt haben. Wenn, ja wenn sie das fertige Buch gehabt hätten, dann wären es bestimmt auch 4 Sterne geworden. ;-)

Was mich daran erinnert, dass ich mich dringend mal wieder dransetzen muss. Seit Mitte Januar stagniere ich bei 40 Seiten Manuskript... Aber ich arbeite jetzt halt auch wieder 50+ Stunden die Woche, und am Wochenende ist meistens auch irgendwas los. Schwierig, schwierig, da nebenbei ein Rollenspiel zu schreiben.

Aber zurück zu den verrückten Clausthalern. Die spielen sogar PROST. Ein bisschen Masochismus gehört anscheinend dazu. Aber die Homepage und die vielen Spielberichte: Eine echte Fundgrube, Respekt! Ich hatte ja auch eine Weile die Testwut, aber meine Liste sieht im Vergleich zu denen noch bescheiden aus, erst recht wenn man bedenkt, was die noch alles vorhaben. Ich muss aber auch sagen, dass ich des Testens irgendwie müde geworden bin. Selbst bei den kleinen Forge-Spielchen ist der Einarbeitungsaufwand doch nicht zu unterschätzen, und die wenigsten liefern schon beim ersten Versuch die maximale Performance.

Ich habe jetzt mit Artesia, The Shadow of Yesterday, Unknown Armies und Sorcerer & Sword ein paar schöne Systeme, die mir gefallen und die ich versuche, etwas regelmäßiger zu spielen. Und ich werde auch nicht über jede Runde einen Bericht schreiben, sondern, Jaspers weisem Ratschlag folgend, auch einfach mal was für mich behalten. Aber ganz sicher werde ich die Expeditionen der verrückten Clausthaler weiter verfolgen!
9.3.07 14:55


Bombastischer Plot: Ein Beispiel

Ich habe im GroFaFo mal einen Bericht über eine lange vergangene Star Wars d6 Runde gepostet. Das ist ein Beispiel für einen typischen bombastischen Plot mit leichten Elementen des maßgeschneiderten Plots. Die Geschichte dreht sich nicht um die Charaktere, sondern um die Republik, Luke Skywalker, Leia Organa, Mon Mothma usw. Diese Personen haben jedoch ziemlich wenig Screen Time und stehlen daher den Charakteren nicht die Show, sondern die Charaktere leisten ihren eigenen wichtigen Beitrag zum Fortbestand der Republik. Die Aufhänger, über die die einzelnen Charaktere involviert werden, sind maßgeschneidert, ohne dass die Spieler allerdings vorher gefragt worden wären.

Die wichtigen beiden Punkte, aus denen das für die Spieler, die diesen Stil mögen, nicht langweilig ist, habe ich exemplarisch anhand der Raumschlacht hervorgehoben. Hier findet sich eine Möglichkeit zum „Spiel“ in „Rollenspiel“, wenn auch nicht der Erfolg auf dem Spiel steht, sondern höchstens wie gut oder schlecht der einzelne Charakter dasteht. Und die Spieler erhalten die Gelegenheit, die Reaktion ihrer Charaktere auf das Geschehen zu veranschaulichen und somit ein unmittelbares Feedback zu erzeugen, das direkt wieder in die Fiktion eingeht und diese verstärkt. Der geschickte Spielleiter versteht es, dieses Feedback aufzunehmen und zu spiegeln.

Als wichtige SL-Techniken seien im Rahmen der Raumschlacht, neben dem besagten Spiegeln der Spieler, hervorgehoben: Pacing, spektakuläre Beschreibungen, das Wachen über Plausibilität und Dramaturgie sowie das bewusste und gezielte Übergehen der Spielregeln. Ferner die Veranschaulichung des Spielgeschehens mit „Minis für Arme“. Merke: Minis und Stimmungsspiel, das passt doch zusammen!
29.3.07 16:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung