Wilde Lande
  Startseite
    Entwicklung
    Spielberichte
    Theorie
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  FAQ
  Forum
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   BARBAREN!
   Aller Tage Abend
   GroFaFo
   The Forge
   RPG-Radio
   Sphärenmeisters Spiele
   Meine Süße
   1of3's
   Story Entertainment
   PARADOXes geVASH
   Mausdompteur
   Threefold Gaming Exercises
   ARS-Küche
   JensBlog
   Edieh Blog
   Greifenklaue

http://myblog.de/wildelande

Gratis bloggen bei
myblog.de





Games Chef 2006 im März

Andy Kitkowski hat den Games Chef 2006 angek?ndigt:

2006 Games Chef Event Announced

Der Wettbewerb findet vom 11. bis 19. M?rz 2006 statt. Die Vorgaben werden dann wohl am 11. M?rz auf der Homepage ver?ffentlicht. Bin sehr gespannt, was es diesmal wird.

Ob ich teilnehme, wei? nich noch nicht, eigentlich habe ich zu viel Arbeit um die Ohren, aber ich kann solchen Versuchungen immer sehr schlecht widerstehen... Na mal sehen, was die Vorgaben sind.
19.2.06 15:57


Ron der Arsch oder warum die Forge so einen miesen Ruf hat

Es gibt f?r den miesen Ruf der Forge zwei Gr?nde:

1) Es gab und gibt dort einen Haufen Leute, die nie spielen und Theorie als Hirnwichse betreiben. Die Schlimmsten schreiben Bandwurms?tze und benutzen so viele Fremdw?rter wie m?glich.

Dieses Problem soll durch die Schlie?ung der GNS- und Theorie-Foren gel?st werden. Ob?s klappt? Vielleicht schon.

2) Ron Edwards ist ein Arsch, genauer: ein selbstgerechter Wichtigtuer, dem es an einigen sehr grundlegenden menschlichen Umgangsformen mangelt.

Er beleidigt Leute. Er zelebriert sich selbst. Er tr?gt die Behauptung, die Wahrheit nicht f?r sich gepachtet zu haben, wie einen Schild vor sich her, entwertet sie jedoch im selben Atemzug, indem er nie zugibt, in bezug auf eine ganz konkrete Sache im Unrecht gewesen zu sein. Statt dessen ?ndert er seine Aussagen und behauptet hinterher, es schon die ganze Zeit so gemeint zu haben.

Er hat 1999 ein Rollenspiel namens Sorcerer geschrieben, das wegweisend, aber in vielerlei Hinsicht unvollkommen war. Statt das zuzugeben, behauptet er, die Leute w?rden es einfach nicht richtig verstehen.

Er verwendet Metaphern ?ber Krieg und sexuellen Missbrauch in bezug auf Rollenspiel und behauptet hinterher, er habe damit nicht provozieren wollen. Er unterstellt der Mehrheit der Rollenspieler, sie h?tten beim Spielen keinen Spa?. (Warum spielen sie dann? Na weil sie einen Hirnschaden haben.)

Der traurige Gipfel der Selbstentlarvung des Ron E., der Wellen weit ?ber die Forge hinausgeschlagen hat:

Brain Damage
Followup to the Awful Thread of Awfulness (no retractions, no apologies)

Wenn selbst Clinton Nixon sagt, dass es einfach keinen Sinn hat, mit Ron zu diskutieren (egal wor?ber), dann ist das schon sehr bezeichnend.

Ich frage mich ernsthaft, ob und wie ich zuk?nftig mit dieser Person umgehen soll.
21.2.06 12:37


GroFaFo-Challenge startet im März

Was die Amis können, können wir schon lange: Wir machen einen Wettbewerb für Rollenspielautoren. Der Wettbewerb läuft den ganzen März. Wer teilnehmen will, muss ein 72-Stunden-Rollenspiel schreiben und dabei die Vorgaben der Jury beachten. Die Jury wird auch den Sieger küren. Mitglieder der Jury sind:

Tim Struck von Unkown Armies und Degenesis
Hendrik Belitz von Darkon
meine Wenigkeit

Guckt ihr hier. Vielleicht kommen ja auch ein paar Nicht-GroFaFo'ler vorbei und machen mit!
26.2.06 22:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung